Überspringen
Intersec Forum

Konferenz für vernetzte Sicherheitstechnik

19. – 23. März 2018 Frankfurt am Main Tickets & Anmeldung

Willkommen zum Intersec Forum

Konferenz für vernetzte Sicherheitstechnik

Intersec Forum mit erweitertem Programm: international, auf fünf Tage verlängert und wieder parallel zur Light + Building.

Das Intersec Forum findet vom 19. bis 23. März 2018 parallel zur Light + Building, Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik (18. bis 23. März 2018) im direkten Umfeld des Angebotsbereichs Haus- und Gebäudeautomation sowie stromgeführte Sicherheitstechnik und der Sonderschau ‚Secure‘ statt.

Damit bietet Ihnen das Intersec Forum in seinem dritten Veranstaltungsjahr eine weitere Ausdehnung des Programms, der Inhalte und Kontakte – und dies in neuem Umfeld:  in direkter Nähe zum erstmals gebündelten Ausstellerangebot mit dem Schwerpunkt Sicherheitstechnik der Light + Building in Halle 9.1.

Nutzen Sie dieses kompakte Angebot aus hochrangig besetzter Konferenz, fokussierter Aussteller-Präsenz und praxisorientierter Sonderschau zu den aktuellen Herausforderungen der Sicherheitstechnik im modernen Gebäude.

Statements zum Intersec Forum

Die elektronische Sicherheitstechnik wird integraler Bestandteil im Smart Home und Smart Building. Sensoren der Sicherheitstechnik bieten neue Möglichkeiten zur Datenerhebung.

Uwe Bartmann, Vorsitzender des Fachverbands Sicherheit im ZVEI

Das Intersec Forum geht in seinem erweiterten Programm 2018 einen konsequenten Schritt zur umfassenden, branchenübergreifenden Thematisierung der Herausforderungen und Zukunftsperspektiven, die mit der Digitalen Transformation verbunden sind. Damit ergänzt es das Angebot der Light + Building hervorragend: kompetent, zukunftsweisend, international.

Dr. Klaus Mittelbach, Vorsitzender der ZVEI-Geschäftsführung

Die Integration verschiedener technischer Gewerke und Lösungen zu einem großen System birgt eine Vielzahl von Chancen und Nutzen für Gebäudebesitzer und Nutzer. Die Kenntnis dieser Vorteile, aber auch der mit Gebäuden einhergehenden Gefahren und Risiken, ist der Schlüssel zur Entwicklung von Systemlösungen, die dem Gebäudenutzer neben Energieeffizienz und Behaglichkeit auch das Gefühl der Sicherheit geben.

Dr. Peter Hug, Geschäftsführer des VDMA

Das Intersec Forum trägt in hohem Maße dazu bei, den Stellenwert der Sicherheitstechnik bereits im Gebäudeplanungsprozess angemessen zu berücksichtigen. Gemeinsam müssen wir dafür Sorge tragen, die Sicherheitstechnik im Sinne eines integralen Planungsprozesses in die gesamte Gebäudetechnik und den breiten Funktionsumfang der Gebäudeautomation und der Gebäudeleittechnik einzubinden.

Günther Mertz, Hauptgeschäftsführer des BTGA

Für die Gebäude- und Sicherheitstechnik wird es immer wichtiger, eine Basis-Cybersicherheit für ihre Geräte und Systeme zu definieren und in der Normung abzubilden. Denn der Druck der Anwender und von politischer Seite wird weiter steigen.

Lukas Linke, Referent für Cybersicherheit im Fachverband Sicherheit des ZVEI

Die Redner des Intersec Forum 2018 thematisieren die neuesten digitalen Entwicklungen und Lösungen auf höchster technologischer Ebene – und das mit einem von zwei auf fünf intensive Konferenztage erweiterten Programm. Das bietet Raum für Vorträge, Podiumsgespräche, Informationsaustausch, Vision und Kontroverse mit Experten für Experten. Seien Sie dabei!

jeglitza-moshage-iris-ohne-logo

Mit dem Intersec Forum bringen wir unsere bereits im Ausland erfolgreiche Kompetenz in der Sicherheitstechnik nach Frankfurt. Hier setzen wir den Schwerpunkt auf die zukunftsweisende Vernetzung unterschiedlicher Systeme in der Sicherheitstechnik.

corp-quote-marzin

Der Markt der elektronischen Sicherheitstechnik

Der Markt der elektronischen Sicherheitstechnik

Die Branche wächst mit dem Bedarf an vernetzten Systemen in Gebäuden und Infrastruktur  

Die Branche der elektronischen Sicherheitssysteme wächst mit dem zunehmenden Bedarf an vernetzten, intelligenten Systemen in Gebäuden und dem öffentlichem Raum. Die Umsätze stiegen im Jahr 2016 um 6,2 Prozent auf rund 3, 95 Milliarden Euro. Nach Erhebungen des Fachverbands Sicherheit im ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. ) und des BHE Bundesverbands Sicherheitstechnik e.V (BHE) vom Juni 2017 entwickelten sich die Umsätze für elektronische  Sicherheitstechnik wie schon in den zurückliegenden Geschäftsjahren mit stetigem Wachstum.

Im Vorjahreszeitraum sind vor allem die Umsätze in den drei Segmenten vorbeugender Brandschutz bzw. Brandmeldetechnik, Überfall- und Einbruchmeldetechnik sowie Video- und Überwachungstechnik weiter beachtlich gewachsen. Der Umsatz mit Brandmeldetechnik ist 2016 demnach um 6,8 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro gestiegen. Dieses Segment ist nach wie vor das größte Investitionsfeld der Sicherheitstechnik und ist stark von der Baukonjunktur abhängig.

Das Segment Videotechnik legte im Vorjahr bereits um 8,0 Prozent zu – auf 511 Millionen Euro.

Hohes Wachstum verzeichnete erneut die Überfall- und Einbruchmeldetechnik – ebenfalls mit einem Plus von acht Prozent auf 800 Millionen Euro. Zutrittskontrollsysteme kamen auf 307 Millionen Euro – das entspricht einer Steigerung um 4,8 Prozent. Etwas abgeschwächt hat sich das Umsatzwachstum für Sprachalarmierungstechnologie  - mit 5,3 Prozent auf 100 Millionen Euro. Rauch- und Wärmeabzugsanlagen sowie Rufanlagen nach DIN VDE 0834 blieben stabil bei rund 40 Millionen Euro Umsatz.

Vernetzte Sicherheitstechnik

Vernetzte Sicherheitstechnik

Die Vernetzung unterschiedlicher Technologien und Gewerke auf dem Gebiet der Sicherung von Gebäuden und sensiblen Infrastrukturen ist die große Herausforderung für Bauherren, Architekten wie auch Planer, Errichter und Installateure. Die Komplexität der Aufgaben vervielfacht sich zusätzlich durch die Anforderungen an IT- und Datensicherheit wie auch Fragen des Schutzes von Daten und der Einhaltung von Persönlichkeitsrechten.

Industrie, Forschung und Politik sind hier an der Schnittstelle von technischer Machbarkeit, individuellem Sicherheitsbedürfnis, gesellschaftlicher Akzeptanz und Tagesaktualität in ihrer Kompetenz gefordert.

Das Intersec Forum greift diese aktuellen Entwicklungen, Fragestellungen und Möglichkeiten auf und diskutiert sie mit Experten für Experten – unter dem Titel „Security meets Smart Building“.

Die hochrangig besetzte Konferenz findet in enger Kooperation mit dem ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. statt.

Jetzt am Intersec Forum teilnehmen

Für Aussteller

Sie interessieren sich für eine Präsenz Ihres Unternehmens auf dem Intersec Forum – dann freuen wir uns über Ihren Kontakt zu uns.

Kontakt aufnehmen

Für Besucher

Ihre Konferenzteilnahme ist im Ticketpreis der Light + Building 2018 inbegriffen. Nutzen Sie den Online-Ticketshop der Light + Building.

Ticket kaufen

Für Journalisten

Das Intersec Forum 2018 findet parallel zur Light + Building statt. Bitte akkreditieren Sie sich über die Online-Akkreditierung der Light + Building 2018.

Jetzt akkreditieren

 

 

Intersec Forum in Social Media

Sortieren nach