Überspringen

Statements zum Intersec Forum Frankfurt 2020

Lesen Sie hier erste Vorab-Statements der Redner des Intersec Forum.

Vernetzte Sicherheit im Smart Building

Dr. Peter Fey, Mitglied der Geschäftsleitung bei Dr. Wieselhuber & Partner und Branchenexperte für die Sicherheitstechnik
Dr. Peter Fey, Mitglied der Geschäftsleitung bei Dr. Wieselhuber & Partner und Branchenexperte für die Sicherheitstechnik

„KI in der Sicherheitstechnik: Ein Game Changer?“

„Gefördert durch immer mehr IoT-Netzwerke, werden in der Gebäudetechnik vor allem die Bereiche Gebäudeautomatisierung, Gebäudesicherheit und Cybersecurity Schritt für Schritt zusammenwachsen. Aktuelle verfügbare Studien gehen von unterschiedlichen Marktvolumina und Wachstumsraten aus. Im Mittel wird das Marktvolumen für KI bei ca. 30 Mrd. US$ in 2018 liegen und bis 2025 auf ca.140 Mrd. US$ steigen. Infolge direkter und indirekter KI-Einflüsse wird damit gerechnet, dass das weltweite BIP bis 2030 um bis zu 16 Billionen US$ steigt. Fakt ist: KI wird für viele Branchen schon deswegen zum Game Changer der nächsten Jahrzehnte werden, weil darüber einerseits deutlich verbesserte und andererseits völlig neue, kundenorientierte Problemlösungen bereitgestellt werden können.“

Videotechnologie

Jochen Sauer, Business Development Manager A+E, Axis Communications (Quelle: Axis Communications)
Jochen Sauer, Business Development Manager A+E, Axis Communications (Quelle: Axis Communications)

„Digitale Lösungen im Kontext von Smart City sind keine Selbstläufer. Das technisch und datenschutzrechtlich inzwischen Machbare muss jetzt in den Gesamtkontext gesetzt werden – die Menschen und ihre Bedürfnisse. Sie stehen im Vordergrund dieser Technologien. Ihre Akzeptanz gilt es zu erringen. Als nächste Etappe sehe ich, klare Rahmenbedingungen für Smart City zu schaffen – Voraussetzung ist die Akzeptanz bei den Entscheidern in Politik, Verwaltung und Wirtschaft. Und die erreichen wir umso schneller, je mehr Fachkenntnis und Entscheidungskompetenz dort wächst.“

Gefahrenmeldeanlagen

Michael Brahm, Manager Safety & Security Technologies, ZVEI (Quelle: ZVEI)
Michael Brahm, Manager Safety & Security Technologies, ZVEI (Quelle: ZVEI)

„Für den fachgemäßen Betrieb und die Instandhaltung einer Gefahrenmeldeanlage ist der Betreiber verantwortlich!“

„Der deutsche Markt für elektronische Sicherheitstechnik umfasst über vier Milliarden Euro. Hierzu zählen auch Gefahrenmeldeanlagen wie Brandmeldeanlagen oder Einbruchmeldeanlagen. In der Praxis werden diese Anlagen von einer Vielzahl von unterschiedlichsten Betreibern genutzt. Damit Gefahrenmeldeanlagen jedoch ihre speziellen Schutzziele sicherstellen können, müssen sie fachgemäß betrieben und instandgehalten werden. Hierfür sind die Betreiber der Anlagen verantwortlich. Wichtige Begriffe in diesem Zusammenhang sind beispielsweise Begehung, Instandhaltung, Inspektion, Wartung und zusätzliche Überprüfung. Der ZVEI hat ausführliche Informationen hierzu in einem Merkblatt seiner Arbeitsgemeinschaft Errichter und Planer zusammengefasst.“

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen